Veränderung ist möglich.

Wenn eine äußere Veränderung schwierig ist,

ist in jedem Fall

eine innere Veränderung möglich.

Virginia Satir

 

Der rote Faden, der sich durch mein Berufsleben zieht, ist das professionelle Begleiten und Unterstützen von Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen  - mit Herz und Engagement.

 

Aus- und Weiterbildungen

  • Prävention und Therapie von Burnout | Institut für Systemische Therapie, Wien
  • Systemische Psychotherapie | Lehranstalt für Systemische Familientherapie, Wien
  • Psychotherapeutisches Propädeutikum | Lehranstalt Psychotherapeutisches Propädeutikum der Erzdiözese Wien
  • Systemische Beratungs- und Trainingskompetenz | Consensa, Hamburg
  • Studium Handelswissenschaften | Wirtschaftsuniversität Wien und University of Illinois at Urbana-Champaign, USA

 

 Laufende Fortbildung

  • Traumatherapie  & EMDR  | Lehranstalt für Systemische Familientherapie, Wien

 

Arbeitssprachen

  • Deutsch
  • Englisch

 

Mitgliedschaften

  • Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie | ÖBVP
  • CARITAS | Katastrophen- und Humanitäre Helferinnen
  •  WKO Wirtschaftskammer Österreich (Gewerbe "Unternehmensberatung einschließlich der Unternehmensorganisation")

 

 Tätigkeiten im psychosozialen Feld

  • Psychotherapeutische Praxis (Zemendorf und Wien)
  • Christus St. Vincent Hospital, Santa Fe, USA
  • Friedensflotte Kroatien | www.mirnomore.org
  • Landesklinikum Baden | Psychiatrische Abteilung
  • BVA Versicherungsanstalt Öffentlich Bediensteter | Trainerin Betriebliche Gesundheitsförderung (Burnout, Stress, Resilienz und mentale Stärke, Bewältigungsstrategien, Selbstmotivation, Gesundheitsorientiertes Führen)
  • Therapieambulanz AST | Lehranstalt für systemische Familientherapie
  • Rettet das Kind Sozialpädagogische Wohngemeinschaft, Breitenbrunn
  • KFJ Kaiser Franz Josef Spital | Akutpsychiatrische Abteilung
  • CIS Beon Gefängnis und Rehabilitationsanstalt, Papua Neuguinea

 

Weitere berufliche Tätigkeitsfelder

  • HORIZONT3000 Österreichische Organisation für Entwicklungszusammenarbeit, Wien | Personalentwicklerin
  • Gründung von NGO PRO Inc., Madang, Papua Neuguinea | Unternehmensberaterin und Coach
  • Divine Word Universität, Madang, Papua Neuguinea | Lektorin
  • Accenture, Wien | Unternehmensberaterin
 

Publikationen

  • 2015 Fischer A., Dankbarkeit - kitschige "Grußkartenromantik" oder bewährter Beitrag zur Stärkung psychischer Gesundheit?,  Fachspezifikum Systemische Familientherapie, LASF, Wien.
  • 2012 Onyeke, D., Fischer, A., Rape in Papua New Guinea: Patterns, problems and consequences, Contemporary PNG Studies DWU Research Journal, Vol.  6 May 2012, Papua New Guinea, DWU Press Publishers.
  • 2011 Onyeke, D., Fischer, A., Perspectives on the punishment of rapists in Papua New Guinea, Contemporary PNG Studies DWU Research Journal, Vol. 15 November 2011, Papua New Guinea, DWU Press Publishers.
  • 2010 Onyeke, D., Fischer, A., Real men don’t hit women – The virtue of respect as a    strategy for reducing gender-based violence in Papua New Guinea, Contemporary  PNG Studies DWU Research Journal, Vol. 13 November 2010, Papua New  Guinea, DWU Press Publishers.
  • 2009 Onyeke, D., Fischer, A., The problem of rape in Papua New Guinea - an exploration  of conflicting understandings, Contemporary PNG Studies DWU Research Journal,  Vol. 11 November 2009, Papua New Guinea, DWU Press Publishers.
  • 2007  Onyeke, D., Fischer, A., How my mind has changed – the need for restorative justice  in PNG, Post Courier, August 16th, 2007 and The National, August 16th, 2007
  • 2001 Fischer, A., Englische Kulturstandards aus österreichischer Sicht, in: Fink, G., Meierewert, S. (Hrsg.), Interkulturelles Management: Österreichische Perspektiven, Springer Verlag, Wien.

 

Arbeitsbereiche u.a.

  • Umgang mit Stress, Druck und Überlastung
  • Burnout
  • Depression
  • Ängste, Panikattacken
  • Beziehungsprobleme
  • Neuorientierung nach beruflichen und privaten Schwierigkeiten oder Veränderungen
  • Konflikte und Herausforderungen in der Familie
  • Umgang mit Emotionen wie Wut, Ärger, Aggression und Schuld(-gefühlen)
  • Psychosomatisch Beschwerden
  • Trauma und posttraumatische Belastungsstörungen
  • Süchte (v.a. digitale Medien, Alkohol)
  • Orientierung- und Sinnfindung / Religion und Spiritualität
  • Selbstwert und Persönlichkeitsentwicklung
  • Verlust und Trauer

 

Bei Fragen und Themen in konkreten beruflichen Zusammenhängen biete ich Coaching und Supervision an.